TERRAMAG® S

 

Die „S-Klasse“ unter den TERRAMAG´s

Die spezifizierte minimale Koerzitivfeldstärke der TERRAMAG® S Werkstoffe, bei der maximalen Anwendungstemperatur beträgt HcJ > 520 kA/m. Damit sind diese Dauermagnetwerkstoffe für Anwendungen zwischen 100 und 240°C ohne nennenswerte irreversible magnetische Verluste geeignet, wobei die etwas „großzügige“ minimale Koerzitivfeldstärke von 520 kA/m bezogen auf B/µ0H = – 1 sogar Reserven besitzen, die durchaus Anwendungen um 15 – 20°C höherer Temperatur erlauben.
Der typische Gewichtsverlust nach 7 Tagen Alterungstest unter PCT-Bedingungen bei 121°C und 100%RH beträgt 2mg/cm²
Somit sind diese Werkstoffe sowohl für höchstpräzise Sensoranwendungen und Motoranwendungen unter den widrigsten Anwendungen geeignet, beispielsweise auf dem Mars.


 

Alle



70°C



80°C



90°C



100°C



120°C



135°C



150°C



180°C



200°C