AlNiCo

AlNiCo Ringe mit DistanzstückenAlNiCo gehören zu den ältesten heute noch eingesetzten Dauermagnetwerkstoffen. Als Hauptlegierungsbestandteile werden Aluminium, Nickel, Kobalt und Eisen sowie Zusätze wie Kupfer, Niob und Titan genutzt. In Abhängigkeit des Fertigungsverfahrens lassen sich die Eigenschaften der isotropen und anisotropen AlNiCo Dauermagnetwerkstoffe in gegossene und gesinterte Gruppen einteilen. Alle Werkstoffe sind hart und spröde. Der hervorragende Temperaturkoeffizient und die maximale Anwendungstemperatur bis 500°C machen diese Magnete trotz ihrer Nachteile bzgl. der Koerzitivfeldstärke heute noch unverzichtbar.

Um maximale Leistungen abzurufen müssen sehr oft anisotrope AlNiCo Magnete als lange Zylinder gefertigt werden. Die Gruppe der isotropen AlNiCo Magnete gehören zu der sogenannten magnetisch halbharten Hysterese Werkstoffe und werden heute insbesondere in Hysterese Kupplungen und -bremsen eingesetzt.

Nach wie vor finden wir AlNiCo-Magnete auch in Lautsprechern. Dies ist z.B. in besonders hochwertigen Boxen von Röhren-Gitarrenverstärkern und Breitbandlautsprechern für den gehobenen HiFi-Markt der Fall.

Alnico-Datenblätter zum Download (PDF)